Du kennst mich doch - Helene Fischer Fans

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Du kennst mich doch

Ich frag mich immer, was das wohl ist
Warum du heute noch bei mir bist
Verdammt, du kennst mich doch
Baby, du kennst mich doch
Ich steh' mir selber so oft im Weg
Merk' dabei nicht, wie ich Brände leg
Verdammt, du kennst mich doch
Hm, du kennst mich doch

Ich werde nie 'ne Traumfrau werden
Und will's auch lange nicht mehr sein
Doch bei dir lass ich mich fallen
Da komm' ich heim

Und ich weiß, ich bin kein leichter Fall
Da braucht man Nerven wie aus Stahl
Dafür gibt es mich nur dies eine Mal
Doch wenn ich dann deine Nähe spür'
Dann komm' ich endlich an bei mir
Ich fass' es nicht – du liebst mich immer noch
Tja, du kennst mich doch

Die Kratzer vorn an der Wagentür
Der letzte Wein, es war kurz nach vier
Verdammt, du kennst mich doch
Hm, du kennst mich doch
Den Schuhtick und den Klamottenspleen
Und so viel mehr hast du schon verzieh'n
Verdammt, du kennst mich doch
Baby, du kennst mich doch

Ich kann dir leider hier auf Erden
Nie einen Himmel präsentiern
Ich weiß nur eins: Du wirst mich niemals, nie mehr verlier'n

Und ich weiß, ich bin kein leichter Fall
Da braucht man Nerven wie aus Stahl
Dafür gibt es mich nur dies eine Mal
Doch wenn ich dann deine Nähe spür'
Dann komm ich endlich an bei mir
Ich fass' es nicht – du liebst mich immer noch
Tja, du kennst mich doch

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü