2008 - Helene Fischer Fans

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2008

Das Jahr hätte nicht besser beginnen können: Am 12. Januar wird Helene Fischer mit der „Krone der Volksmusik“ überrascht. Aus den Händen von Paola erhält sie die begehrte Trophäe als „Aufsteigerin des Jahres“. In der Kategorie Schlager wird der Shootingstar kurze Zeit später für den deutschen Musikpreis ECHO nominiert (im Übrigen die höchste Auszeichnung für einen Musikkünstler im deutschsprachigen Raum).

Ende Januar beendet Helene Fischer ihre erfolgreiche Solotournee mit 5 ausverkauften Zusatzkonzerten, die aufgrund der großen Nachfrage von ihren Fans gefordert wurden. Im Rahmen dieser Zusatztermine wird das Konzert in Chemnitz als erste Helene Fischer Live-DVD aufgezeichnet und am 14.03. mit dem Titel „Mut zum Gefühl“ veröffentlicht. Hiermit steigt Helene Fischer von 0 auf 1 in die offiziellen deutschen und österreichischen DVD-Musik-Charts ein und hält sich hier über Monate konstant unter den Top-Positionen. Auch ihr Debütalbum „Von hier bis unendlich“ entwickelt sich zu einem Dauerbrenner in den „Top 100“.

Das Folgealbum „So nah wie Du“ ist seit Veröffentlichung fester Bestandteil der „Top 50“ und platziert sich problemlos sechs Wochen in den „Top 10“. Im Juni findet in Berlin ein wahrer Gold- und Platinregen für den erst 23-jährigen Superstar statt: Helene wird mit 6x Gold und 3x Platin für ihre ersten beiden Alben und DVDs ausgezeichnet.

Nach den Erfolgen der ersten beiden Studioalben sind die Erwartungen an den dritten Longplayer „Zaubermond“, der am 27.06.2008 veröffentlicht wird, groß. Erneut unter der Regie von Produzent Jean Frankfurter entstanden, setzt „Zaubermond“ den unglaublichen Erfolg der Helene Fischer problemlos fort und steigt fulminant von 0 auf Platz 2 in die deutschen Album-Charts ein. In Österreich platziert sich „Zaubermond“ auf einem sensationellen 4. Platz. In den Verkaufscharts für den Bereich Schlager entfallen im Monat Juli fast die Hälfte der 10 bestverkauften Tonträger auf Helene Fischer: „Zaubermond“ setzt sich auf Anhieb an die Spitze dieser Repertoirecharts, dicht gefolgt von den vorherigen Studioalben auf Rang 2 und 3 sowie der Musik-DVD „Mut zum Gefühl“ auf Rang 7. Bereits zwei Wochen nach Veröffentlichung folgt Gold für „Zaubermond“ in Deutschland und Österreich. Das Debütalbum „Von hier bis unendlich“ erreicht im Juli in Deutschland die 300.000er Marke und wird dafür mit 3fach-Gold ausgezeichnet.
Im August wird Helene Fischer 24 Jahre alt und blickt bereits jetzt auf eine Karriere zurück, die ihres gleichen sucht.

Am 17. September moderiert Helene Fischer mit der „Goldenen Henne 2008“ erstmalig eine Live-Sendung. Im Rahmen der glamourösen Gala wird sie mit der „Goldene Henne 2008“ in der Kategorie „Musik“ überrascht. Im Oktober 2008 startet Helene Fischers Solotournee, die sie einmal mehr durch ganz Deutschland führt. Als Besonderheit der Tournee gastiert die inzwischen zur wahren Live-Entertainerin avancierte Helene Fischer, ohne Band zunächst in kleineren Hallen, um ihrem Publikum vor der großen Tournee 2009 noch einmal richtig nahe sein zu können. Im Dezember schließlich stellt sich die ausgebildete Musicaldarstellerin mit einem natürlichen Talent zur Akrobatik einer ganz besonderen Herausforderung: Als „Star in der Manege“ nimmt Helene Fischer als Königin der Lüfte an dem TV- Event teil und begeistert das Publikum mit ihrer Präsentation auf dem Zirkusrund. Wenige Tage später rührt sie mit einem bewegenden Auftritt ihres Titels „Meine Welt“ in der Carreras Gala zu Tränen.

Zu Weihnachten moderiert das junge Multitalent die beliebte Weihnachtssendung „Weihnachten bei uns“ im MDR. Den Jahresabschluss findet Helene Fischer schließlich am Sylvesterabend auf der WDR-Bühne in Wuppertal, wo sie gemeinsam mit der WDR-Big-Band ihre schönsten Titel in neuem Arrangement präsentiert.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü